Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Täglich neue Spielideen:
Kinder zu Hause beschäftigen
Jetzt neu:
Die 5. Ausgabe des PariKids-Magazins für Eltern und Kinder!
Auszeichnung bei Great Place to Work® für PariKita
Wir sind zum 3. Mal einer der besten Arbeitgeber Deutschlands!
 
 
Täglich neue Spielideen:
Kinder zu Hause beschäftigen
PariKids Ausgabe 5
Jetzt neu: Die 5. Ausgabe des PariKids-Magazins für Eltern und Kinder!
Auszeichnung bei Great Place to Work® für PariKita
Wir sind zum 3. Mal einer der besten Arbeitgeber Deutschlands!
 
 
zur Startseite

Alles über Sonne

Tipps zum Sonnenschutz

Bevor es in die Sonne geht, sollten Sie unbedingt unsere Tipps durchlesen! Vielleicht ist ja etwas dabei, dass Sie noch nicht wussten? Was sind Ihre wichtigsten Tipps im Umgang mit der Sonne?

  • Immer mit Sonnencreme und hauttypgerechtem Lichtschutzfaktor schützen
  • Auch ohne „pralle“ Sonne und unter bewölktem Himmel muss man Sonnenschutz auftragen
  • Die intensive Mittagssonne sollte man möglichst meiden
  • Zusätzlich schützen gegen die Sonne helle Kleidung, eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille mit Lichtschutz
  • Trotz Schutz nicht zu lange in der Sonne aufhalten
  • Kinder sollten grundsätzlich mindestens (!) mit dem Lichtschutzfaktor 25 geschützt werden
  • Babys sollten niemals der prallen Sonne ausgesetzt werden


Sonnencreme

Bestimmt haben Sie es schon mal erlebt: die eine Sonnencreme macht weiße Gesichter, die andere lässt sich ganz einfach mit einem Sprühaufsatz auftragen.  Warum sind Sonnencremes so unterschiedlich – und was ist die beste Wahl? Lesen Sie hier über die Unterschiede von Sonnencremes mit chemischen oder mineralischen Filtern. 

 Mineralische Filter

  • Wirken sofort nach dem Auftragen
  • Dringen nicht in die Haut ein. Sie liegen vielmehr wie ein Schutzfilm auf der Haut und haben deshalb nach derzeitigen Erkenntnissen keine körperlichen Einflüsse!
  • Werden besser vertragen: kaum Reizungen oder Allergien
  • Besonders geeignet für Babys, Kleinkinder und Schwangere
  • Lassen sich schwerer auftragen und "färben" durch die Mineralpigmente weiß

Chemische Filter

  • Deutlich einfacheres Auftragen möglich
  • Höherer Lichtschutzfaktor kann erreicht werden, was bei mineralischen Filtern eher schwer zu erreichen ist
  • Zieht schnell ein und hinterlässt keinen Film auf der Haut
  • Bestimmte Inhaltsstoffe und UV-Filter stehen im Verdacht, hormonell zu wirken (z.B. Octocrylene) und allergische Reaktionen auszulösen
Sonnencreme



Hauttypen

Jeder Mensch ist anders – jede Haut ist anders. Natürlich weiß jeder, dass es Menschen mit heller Hautfarbe und Menschen mit dunkler Haut gibt. Wir bei PariKita lieben diese Vielfalt und alle Menschen sind für uns unabhängig von ihrer Hautfarbe gleich! Aber beim Thema Sonnenbrand macht die Hautfarbe einen großen Unterschied: Je heller die Haut ist, umso kürzer ist die sogenannte Eigenschutzzeit und desto schneller verbrennt sie in der Sonne. Menschen mit dunkler Hautfarbe sind weniger oder gar nicht sonnenbrandgefährdet. 


Wir stellen die verschiedenen Hauttypen vor und geben Tipps, wie man sie am besten schützt!

Hauttyp 1 – sehr hell
Dieser Hauttyp wird nicht braun, hat eine Eigenschutzzeit von nur 10 Minuten und bekommt sehr schnell einen Sonnenbrand. Eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor 50 ist nötig!

Hauttyp 2 – hell
Der Hauttyp 2 heißt auch „Nordischer Typ“, und bräunt nur langsam und wenig. Die Eigenschutzzeit liegt zwischen 10-20 Minuten und man bekommt häufig einen Sonnenbrand. In Deutschland leben viele Menschen des Hauttyps 2 und 3, empfohlen ist ein Sonnenschutz mit LSF 30-50.

Hauttyp 3 – mittel
Dieser Haut-Mischtyp bräunt langsam, aber erreicht fortschreitend eine hellbraune Färbung. Die Eigenschutzzeit liegt bei 20-30 Minuten und man bekommt manchmal einen Sonnenbrand. Der empfohlene Lichtschutzfaktor ist mindestens 15-20.

Hauttyp 4 – bräunlich, oliv
Dieser mediterrane Hauttyp bräunt schnell zu einem mittelbraun und bekommt selten einen Sonnenbrand. Seine Haut erlaubt einen gefahrlosen Aufenthalt in der Sonne von mehr als 30 Minuten.

Hauttyp 5 oder 6 – dunkel
Diese beiden sehr dunklen Hauttypen haben eine mittelbraune bis schwarze Hautfarbe und bekommen so gut wie nie einen Sonnenbrand, da ihre Eigenschutzzeit bei über 90 Minuten liegt.



Ganz wichtiger Hinweis: Alle unsere Beiträge sind gut recherchiert, unsere Informationen, Tipps und Hinweise ersetzen jedoch nicht den Besuch oder fachkundigen Rat eines Arztes (z.B. Dermatologen). Informieren Sie sich über Ihre individuellen Hautsituation und den passenden Sonnenschutz bitte bei Ihrem Haus- oder Hautarzt!


Bewertung:
 

Gefördert durch die Bayerische Staatsregierung

Die Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH in Nord- und Südbayern betreibt über 50 Kinderkrippen, Kindergärten, Kooperationseinrichtungen, Horte und Kinderhäuser in und um München, Regensburg, Nürnberg, Erlangen und Forchheim. Alle PariKitas zeichnen sich aus durch eine liebevolle Betreuung, hohe fachliche Qualität und anspruchsvolle Pädagogik auf Basis der Grundwerte des Paritätischen: Vielfalt, Toleranz und Offenheit.