Täglich neue Spielideen:
Kinder zu Hause beschäftigen
Jetzt neu:
Die 5. Ausgabe des PariKids-Magazins für Eltern und Kinder!
Auszeichnung bei Great Place to Work® für PariKita
Wir sind zum 3. Mal einer der besten Arbeitgeber Deutschlands!
 
 
Täglich neue Spielideen:
Kinder zu Hause beschäftigen
PariKids Ausgabe 5
Jetzt neu: Die 5. Ausgabe des PariKids-Magazins für Eltern und Kinder!
Auszeichnung bei Great Place to Work® für PariKita
Wir sind zum 3. Mal einer der besten Arbeitgeber Deutschlands!
 
 
zur Startseite

Kita zu? Wir bleiben in Kontakt!

Kita zu? Wir bleiben in Kontakt!

Seit Mitte März waren unsere Krippen, Kindergärten und Horte weitgehend geschlossen, nach und nach öffnet die Notbetreuung. Noch ist ungewiss, wann unsere Einrichtungen wieder zum normalen Betrieb zurückkehren.

In der Zwischenzeit haben wir Eltern und Kinder nicht allein gelassen und sind auch weiterhin für sie da.

Unsere pädagogischen Leitungen haben sich regelmäßig mit den Kita-Teams ausgetauscht und Tipps zum Umgang mit den Kindern gegeben. Hier hat sich wieder einmal gezeigt, wie hilfreich es ist, einen starken Träger im Rücken zu haben: Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat für Einrichtungen und Mitgliedsorganisationen bundesweit eine ganze Palette an Materialien, Anleitungen und Vorlagen für die Arbeit während der Corona-Zeit bereitgestellt.

Unsere Einrichtungen haben die Anregungen dankbar aufgegriffen und ganz individuell und kreativ mit sehr viel Engagement umgesetzt.

Ein paar Beispiele, wie unsere Kita-Teams mit Eltern und Kindern Kontakt halten:

  • Eltern- und Entwicklungsgespräche finden online statt
  • Elternsprechstunden am Telefon durchgeführt von Kolleg*innen im Homeoffice
  • Die Teams schicken Tagesberichte aus der Einrichtung
  • Portfoliovorlagen an die Eltern gemailt, damit sie diese zuhause gestalten und ausfüllen
  • Die tägliche 12:00 Uhr Mittags-Bilderbuchgeschichte
  • Schulvorbereitung per Telefon und Videochat u.a auch durch die Sprachbeauftragte bei bestimmten Fragestellungen
  • Briefe/ Päckchen / Karten in jeglicher Art, die per Mail/ Post an die Familien gesendet werden
  • Persönlich vorbeigebrachte Briefe an Kinder (ggf. nun auch mit Kindern aus der Notgruppe möglich)
  • Ostergrüße mit Bastel- und Spielvorschlägen
  • Geburtstagskinder werden angerufen, Geburtstagskarten versendet oder Päckchen zugeschickt
  • Geburtstagskindern werden Lieder per Video zugesandt
  • Für die Vorschulkinder werden gesonderte Briefe mit kleinen Aufgaben versendet / Auch für Hortkinder (Sonnenblumen pflanzen)
  • Wöchentliche (zum Teil mehrmals die Woche) Videobotschaften mit Liedern, Fingerspielen, Bilderbüchern etc.
  • Versendung von Voicemails an die Kinder
  • Angebote für Sprechstunden für Eltern
  • An die Fenster werden Plakate für die Kinder aufgehängt
  • An den Kitazaun kann Post der Kinder hinterlegt werden (Sehnsuchtspost): diese werden von den Mitarbeiter*innen beantwortet und den Kindern wieder persönlich zugestellt
  • Einrichtungen von Bibliotheken: Büchertaschen / Spieletaschen können abgeholt werden
  • Auf der Kita-App werden Bilder auch von den Familien übersendet

Neben persönlichen Nachrichten, Gesprächen und Beratung bieten die Kitas jede Menge Spielideen für zu Hause:

  • Viele Kitas schicken regelmäßig Spielideen nach Hause, wie z.B. diese acht Tipps
  • Das Team schickt Wimmelbilder aus der Kita, und die Kinder können zu Hause raten
  • Die Kinder malen zu Hause Bilder, die in der Einrichtung zu einer Collage zusammengestellt werden
  • Bastelanleitung für Knete, Bügelbilder u.a.
  • Muttertag: Holzherzen werden versendet, mit Bastelanleitung und netten Sprüchen zum Muttertag und einer Bastelanleitung für Blumen
  • Spielideen für zuhause werden an einem bestimmten Platz in der Kita abgeholt (Garten)
  • Collage “Wir reichen uns die Hände“: Kinder und Eltern malen ihre Hände, bringen dies zurück in die Kita daraus wird eine Collage gestaltet

Weitere Beispiele haben wir in unserer Rubrik "Aktuelles" gesammelt.

Anregungen für die Beschäftigung mit Kindern zu Hause veröffentlichen wir täglich in unseren Corona-Tipps.

Gefördert durch die Bayerische Staatsregierung

Die Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH in Nord- und Südbayern betreibt über 50 Kinderkrippen, Kindergärten, Kooperationseinrichtungen, Horte und Kinderhäuser in und um München, Regensburg, Nürnberg, Erlangen und Forchheim. Alle PariKitas zeichnen sich aus durch eine liebevolle Betreuung, hohe fachliche Qualität und anspruchsvolle Pädagogik auf Basis der Grundwerte des Paritätischen: Vielfalt, Toleranz und Offenheit.