Kinderkrippe
Kinderkrippe
Zauberperlen
Mit ganz viel Liebe
Mit ganz viel Liebe
wachsen und gedeihen wir prächtig
zur Startseite

Paritätische Kinderkrippe Zauberperlen München

Die Kinderkrippe Zauberperlen liegt in Perlach in München. In unserem gemütlichen und hellen Haus haben 30 Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren Platz. Unsere pädagogische Arbeit richtet sich nach den Schwerpunkten der offenen Arbeit, der Gesundheit und Sprache. Da wir sehr nah am Ostpark sind, gehören Spaziergänge und viel frische Luft zu unserem Alltag. Die uns besuchende Familien kommen vorwiegend aus dem näheren Umkreis (Perlach, Trudering, Neuperlach, Giesing).

Kinderkrippe mit 30 Plätzen

Im Münchner Stadtteil Perlach

Schwerpunkte: Offene Arbeit, Gesundheit und Sprache

 

Lage und Kontakt

Kinderkrippe Zauberperlen
Siegertsbrunner Straße 4 81737 München

089 60062622
zbrprlnprtt-byrnd

Beste Erreichbarkeit:
Telefonisch 8:00–13:30 Uhr oder 7:30–16:00 Uhr per E-Mail

Am 25.09.2017 und am 04.12.2017 bieten wir jeweils montags von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr, einen Tag der offenen Tür für alle interessierten Eltern an! Wir freuen uns auf Sie!
 

Unsere Einrichtung in München-Perlach

In der Kinderkrippe Zauberperlen werden bis zu 30 Kinder betreut. Da wir offen arbeiten, gibt es keine Gruppen. Wir betreuen und bilden 30 Kinder zwischen 6 Monaten und 3 Jahren. Jedes Kind ist herzlich willkommen, auch Kinder mit besonderem Förderbedarf!

Öffnungszeiten:
Mo–Do 7:15–17:00 Uhr
Fr 7:15–16:00 Uhr

Unser Team

Wir arbeiten in unserer Einrichtung ausschließlich mit festangestelltem, bestens qualifiziertem Betreuungspersonal, das wir im Team auch sorgfältig nach persönlichen Fähigkeiten zusammenstellen, damit vielfältige Begabungen in den Betreuungsalltag mit eingebracht werden können.

Unsere MitarbeiterInnen profitieren, eingebunden in ein großes Netzwerk, von den Erfahrungen und dem Wissen einer großen Anzahl von KollegenInnen. Die Basis für eine gute Zusammenarbeit liegt in der gegenseitigen Achtung und Anerkennung, im guten kollegialen Umgang und in der Ehrlichkeit und Offenheit miteinander. Grundvoraussetzung für den gemeinsamen Erfolg ist der Wille jedes Einzelnen, sich im und für das Team zu engagieren.

In unserem Team arbeiten pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte, Fachkräfte mit Zusatzausbildung Frühförderung und Anleiterqualifizierung sowie eine Kindheitspädagogin und ebenso verschiedene Praktikanten der Fachakademien für Sozialpädagogik.

Unsere Leitung

Leitung der Kinderkrippe Zauberperlen Frau Ines Ulrich
Ines Ulrich
 

Unser Konzept

Getragen von der Idee der Parität, der Gleichheit aller in ihrem Ansehen und ihren Möglichkeiten, arbeiten wir ohne parteipolitische Bindungen nach den Prinzipien der Vielfalt, Offenheit und Toleranz. Jedes Kind ist bei uns willkommen.

Unser offenes Konzept bietet jedem Kind Raum für seine persönliche Entfaltung. Mit 8 Pädagogen können wir in der Kernzeit (9:00–14:00 Uhr) viele Kleingruppen bilden, um die Kinder individuell zu fördern. Das Atelier mit anschließender Terrasse zum Spielen, die Turnhalle, zwei große Spielräume, der Flur im Erdgeschoss und der Garten bieten viel Platz und Möglichkeiten, den Kindern angemessene Förderung zu bieten.

Als Besonderheit in unserem Hause bieten wir regelmäßig altershomogene Gruppen an. Wichtig ist es, dass die Kinder in Kleingruppen entsprechend ihrer Entwicklung Angebote erhalten. Vor allem die Vor-Kindergartenkinder werden besonders gefördert, um sich auf den Übergang vorzubereiten.

Eingewöhnung Münchner Modell

Für einige Kinder ist die Krippe die erste Form der Fremdbetreuung. Es ist uns sehr wichtig, dass wir diesen Übergang sehr behutsam und langsam gestalten. Das Münchner Modell hat als Grundanliegen, dass die Eltern bzw. die Bindungsperson die Kinder eingewöhnen und wir als Einrichtung dieses begleiten. Jedes Kind erhält eine Bezugspädagogin, welche sich in der ersten Zeit im Besonderen um die Familie kümmert und später immer Ansprechpartner für Elterngespräche und Entwicklungsbeobachtungen sein wird. Die ersten zwei Wochen sind Elternteil und Kind stundenweise bei uns und erforschen alles gemeinsam. Dabei lernen beide den Tagesablauf, das Team, die Kinder und das pädagogische Geschehen kennen. Nach und nach verabschieden sich Eltern vom Kind. Nach 3–4 Wochen sind meist Kind und Eltern gut eingewöhnt.

Offenes Konzept

Für eine gelingende Entwicklung ist die Erfüllung der psychologischen Grundbedürfnisse nach sozialer Eingebundenheit, Autonomieerleben und Kompetenzerleben für die aktive Bewältigung der altersspezifischen Entwicklungsaufgaben der Kinder entscheidend. Als pädagogischen Ansatz hierfür und für eine optimale Unterstützung in der Entwicklung der Basiskompetenzen orientieren wir uns am Ansatz der „offenen Arbeit“. Es gibt also keine Gruppen, sondern die Kinder verteilen sich mit unserer Unterstützung in den verschiedenen Räumen. Wir begleiten und beobachten und erweitern den Erforschungsbereich der Kinder, wenn nötig.

Den Kindern bieten wir neben den offenen Angeboten (Bsp.: Kneten, Atelier, Matschanlage, Badelandschaft, Turnraum), an denen jeder teilnehmen kann, auch altershomogene Gruppenangebote wöchentlich an. Die Gruppen sind je nach Entwicklung in Zwerge, Wichtel und Riesen benannt.

Inklusion und Partizipation

Die Vielfalt von Temperament, dem Lern- und Entwicklungstempo, dem kulturellen und sozioökonomischen Hintergrund der Kinder nutzen wir als Chance. Wir nutzen diese Ressourcen und bieten vielfältige Lernerfahrungen an und eröffnen den Kindern somit neue Horizonte. Der Lerneffekt für die Kinder ist dabei, dass sie ihre eigenen Stärken und Schwächen und die der anderen wahrnehmen. Die Einbindung
unterschiedlicher Sprachen, Kultur en und Herkunft ist die INKLUSION.

Beispielsweise sind im Eingangsbereich der Zauberperlen die Begrüßungen in allen Sprachen zu finden, welche die Kinder neben dem deutschen zu Hause sprechen. Neben der Inklusion ist auch die PARTIZIPATION eine Grundhaltung unserer pädagogischen Arbeit. Die Kinder haben die Möglichkeit, sich im Rahmen ihres Entwicklungsstandes an Entscheidungen zu beteiligen. Kinder lernen dabei die Mitgestaltung, die Mitwirkung, aber auch Eigenverantwortung und Selbstbestimmung.

Tagesablauf in der Kinderkrippe

  • 7:15–9:00 Uhr Bringzeit
  • 7:45–8:30 Uhr Frühstück in einem der Spielräume im Erdgeschoss
  • 9:00–9:15 Uhr Morgenkreis mit anschließender Trink- und Obstpause
  • 9:15 Uhr Pflegezeit nach Bedarf (Wickeln)
  • 9:15–10:30 Uhr freie Bildungszeit, Angebote in Kleingruppen, Gartenzeit oder Spaziergänge, kleine Ausflüge in die Umgebung
  • 10:30–11:00 Uhr Pflegezeit der Kinder (Wickeln, Toilettengänge, Händewaschen)
  • 11:00 Uhr Mittagessen – kleine Kinder, danach
  • 12:00–14:30 Uhr individuelle Ruhezeit bzw. ab 13:15 Uhr ruhiges Spiel für die aufgewachten Kinder und erste Abholzeit
  • 14:30–15:00 Uhr Brotzeit 
  • 15:00–17:00 Uhr freie Bildungszeit und Abholzeit, freitags bis 16:00 Uhr Abholzeit

Der Zeitplan ändert sich, wenn Veranstaltungen, Ausflüge oder Exkursionen stattfinden.

 

Unsere Ernährung

Ernaehrung im Kindergarten

Bei unseren Krippenkindern achten wir auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche
und altersgerechte Ernährung. Wir gestalten die Essenssituation als ein gemeinschaftliches und kommunikatives Erlebnis und fördern nachhaltig die Selbstständigkeit der Kinder.

Außer montags beliefert uns die Bäckerei „Brücklmaier“ täglich mit Semmeln, Brezen und Brot. Regelmäßige Trinkpausen (Tee und Wasser) geben den Kindern ein Ritual und uns die Gewissheit, dass der Flüssigkeitshaushalt gedeckt ist. Fruchtjoghurt, Fruchtmilch, Smoothies und Salate werden frisch und vorrangig in Bio Qualität zubereitet.

Das Mittagessen wird von der Firma „Apetito“ geliefert. Es ist vorgekocht, schockgefrostet ohne Verlust von Nährstoffen und Vitaminen. Wir kochen selbst einige Komponenten frisch dazu wie z.B. Suppe, Kartoffel, Nudel oder Eintöpfe.

Auf Allergien und Intoleranzen kann individuell eingegangen werden.

Ernährung soll ein Genuss sein. Kinder sollen Kontakt zu Lebensmitteln und deren Verarbeitung bekommen. Es gibt Angebote zum Kochen, Einkaufen oder auch gemeinsames Backen.

 

Unsere Eltern

Die Erziehungspartnerschaft zwischen den Eltern und uns ist das Fundament unserer Arbeit.

Neben täglichen Tür- und Angelgesprächen (Rückmeldung über den Tag des Kindes) bieten wir regelmäßig Entwicklungsgespräche an. Als Kurzform gibt es eine Magnettafel mit Fotos bzw. Symbolen, an der täglich angezeigt wird, wo und mit wem das Kind war und was es dort erlebt hat. Darüber hinaus haben Eltern immer die Möglichkeit, einen Gesprächstermin mit der Bezugsperson zu vereinbaren, um aktuelle Themen, die das Tür- und Angelgespräch sprengen würde, in Ruhe mit uns zu besprechen. Der Digitale Fotorahmen gibt den Eltern einen Einblick in das tägliche Geschehen der Krippe.

Eltern können sich immer im Alltag mit einbringen. Vor allem freuen wir uns bei Unterstützung von Festen und Feiern. Auch am Tag der offenen Tür sind Austauschpartner für die neuen Eltern erwünscht.

Die Information der Eltern verläuft sehr viel per Email. Es gibt alle paar Monate eine „Elternzeitung“, in der alle wichtigen Informationen der letzten und kommenden Wochen zusammengetragen werden. Eltern, die nicht per E-Mail erreichbar sind, erhalten diese Informationen über die Elternpost.

Kurzfristige Infos (z.B. Krankheitsfälle, frühere Schließung …) hängen an der Eingangstür bereit.

Besuchsgebühren

Für den Besuch unserer Kindertagesstätte gilt die Gebührensatzung der Landeshauptstadt München.

Anmeldung

Kinder können während des gesamten Jahres angemeldet und aufgenommen werden, sowie ein Platz frei ist. Die Anmeldung ist hauptsächlich über die Online Plattform „kitafinder“ der Stadt München möglich. Falls dies nicht möglich ist, bitte uns kontaktieren.

Es gibt vier Nachmittage im Jahr, an denen Sie unser Haus in Ruhe besichtigen können. Wir machen individuelle Hausrundgänge und nehmen uns viel Zeit für die Fragen. Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung an bevorzugt per Mail unter: zauberperlen@paritaet-bayern.de

Wir freuen uns, Ihnen unser Haus zeigen zu dürfen.

Wir bieten in Kooperation mit der Siemens AG und der BSH Plätze für Mitarbeiter an. Bitte sprechen Sie uns dazu an.

Ansprechpartner:
Bitte wenden Sie sich an Frau Ines Ulrich oder Frau Nikoletta Kakavela.

Kinderkrippe Zauberperlen
Siegertsbrunner Straße 4 81737 München

089 60062622
zbrprlnprtt-byrnd

Beste Erreichbarkeit:
Telefonisch 8:00–13:30 Uhr oder 7:30–16:00 Uhr per E-Mail

Am 25.09.2017 und am 04.12.2017 bieten wir jeweils montags von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr, einen Tag der offenen Tür für alle interessierten Eltern an! Wir freuen uns auf Sie!

Kita-ABC

Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen rund um den Besuch einer Kindertagesstätte.

  • 18.09.2017  So geht richtiges Händewaschen!

    mehr erfahren
  • 18.09.2017  Rückenschule – für Kinder ein Kinderspiel!

    mehr erfahren
  • 15.09.2017  Rückenschule für Kinder ein Kinderspiel - Checkliste für Rucksack und Schultasche

    mehr erfahren
  • 06.06.2017  Wenn Kinder beißen oder gebissen werden

    Im Laufe der kindlichen Entwicklung kommt es immer wieder vor, dass ein Kind beißt oder gebissen wird.
    mehr erfahren
  • 06.06.2017  Soll mein Kind schon in die Schule gehen?

    In allen PariKitas wird Vorschularbeit gemacht, sogar sehr viel und differenziert, aber wahrscheinlich ganz anders, als Sie sich das vorstellen.
    mehr erfahren

Auswahl weiterer Kindertagesstätten in München

Gefördert durch die Bayerische Staatsregierung

Die Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH in Nord- und Südbayern betreibt über 50 Kinderkrippen, Kindergärten, Kooperationseinrichtungen, Horte und Kinderhäuser in und um München, Regensburg, Nürnberg, Erlangen und Forchheim. Alle PariKitas zeichnen sich aus durch eine liebevolle Betreuung, hohe fachliche Qualität und anspruchsvolle Pädagogik auf Basis der Grundwerte des Paritätischen: Vielfalt, Toleranz und Offenheit.