Kinderhaus
Kinderhaus
Möhrendorf
Mit ganz viel Liebe
Mit ganz viel Liebe
wachsen und gedeihen wir prächtig
zur Startseite

Paritätisches Kinderhaus Möhrendorf Erlangen

Das Kinderhaus Möhrendorf mit Kinderkrippe, Kindergarten und Hort befindet sich zentral gelegen direkt neben der Grundschule Möhrendorf. Ausreichend Parkplätze stehen vor dem Haus zur Verfügung.

Unser Kinderhaus in Erlangen arbeitet nach dem „offenen Konzept“. In unserem Haus finden die Kinder Funktionsräume vor, in denen sie altersübergreifend spielen und lernen können. Ein aktives Mitbestimmungsrecht der Kinder liegt uns am Herzen.

Die aktive Teilhabe aller Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, Sprache, Religion, Kultur oder Behinderung ist für uns selbstverständlich und wird als Bereicherung empfunden. Wir bieten Plätze für Einzelintegration an.

Besonderen Wert legen wir auf einen „bewegten Alltag“. Wir nehmen am Zertifizierungsprogramm zur „Bewegten Kita“ teil.

In Möhrendorf bei Erlangen

Kinderkrippe, Kindergarten und Hort mit insgesamt 120 Plätzen

Offenes Konzept und aktives Mitbestimmungsrecht der Kinder

 

Lage und Kontakt

Kinderhaus Möhrendorf
Schulstraße 38a91096 Möhrendorf

09131 9411 - 321
mhrndrfprtt-byrnd

Telefonnummern:
Krippe 09131 9958717
Kiga 09131 9958718
Hort 09131 9958719

Beste Erreichbarkeit: Büro, täglich
9:30–14:30 Uhr unter 09131 9411321
 

Unsere Einrichtung

Das Kinderhaus Möhrendorf in Erlangen vereint Kinderkrippe, Kindergarten und Hort unter einem Dach. Hier betreuen wir 120 Kinder im Alter von 1 bis 12 Jahren. Wir arbeiten integrativ und nehmen auf Anfrage Kinder in Einzelintegration auf.

Öffnungszeiten:
Mo–Fr 7:00–17:00 Uhr

Unser Team

Wir arbeiten in unserer Einrichtung in Erlangen ausschließlich mit festangestelltem, bestens qualifiziertem Betreuungspersonal, das wir im Team auch sorgfältig nach persönlichen Fähigkeiten zusammenstellen, damit vielfältige Begabungen in den Betreuungsalltag mit eingebracht werden können.

Unsere MitarbeiterInnen profitieren, eingebunden in ein großes Netzwerk, von den Erfahrungen und dem Wissen einer großen Anzahl von KollegenInnen. Die Basis für eine gute Zusammenarbeit liegt in der gegenseitigen Achtung und Anerkennung, im guten kollegialen Umgang und in der Ehrlichkeit und Offenheit miteinander. Grundvoraussetzung für den gemeinsamen Erfolg ist der Wille jedes Einzelnen, sich im und für das Team zu engagieren.

In unserem Team arbeiten pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte, Fachkräfte mit Zusatzausbildung und Anleiterqualifizierung, Qualifizierten Leiterin in Kindertagesstätten, Anleiterqualifizierung, Fachkraft für Inklusion und ebenso verschiedene Praktikanten der Fachakademien für Sozialpädagogik.

Unsere Leitung

Leitung des Kinderhauses Möhrendorf Katja Westerheide
Katja Westerheide
 

Unser Konzept

Getragen von der Idee der Parität, der Gleichheit aller in ihrem Ansehen und ihren Möglichkeiten, arbeiten wir im Kinderhaus Möhrendorf in Erlangen ohne parteipolitische Bindungen nach den Prinzipien der Vielfalt, Offenheit und Toleranz. Jedes Kind ist bei uns willkommen. Unser offenes Konzept bietet jedem Kind Raum für seine persönliche Entfaltung.

Gegenseitige Wertschätzung

Durch gemeinsame Tätigkeiten der Kinder im Alter von 1 bis 12 Jahren fördern wir ihre sozialen Beziehungen untereinander. Die Kinder lernen spielend, Sprachbarrieren zu überwinden. Wir legen Wert auf höfliche Umgangsformen, gegenseitige Wertschätzung, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft.
Wir sind eine konfessionsübergreifende Einrichtung und unsere Tür steht jedem offen. Unser Kinderhaus besuchen Kinder der verschiedensten Religionen. 

Sprache als Schlüssel zur Welt

Die Sprachentwicklung ist ein wichtiger Schwerpunkt in unserer täglichen Arbeit. Durch Spiele, Lieder, Reime, Kinderbücher und Rollenspiele wird die Sprache spielerisch geübt und gefestigt. Durch Zeigen und Benennen von Gegenständen und Bildern gestalten wir die Sprache anschaulich. Kinderbücher sind den Kindern jederzeit frei zugänglich.

Neugierde fördern

Elementare mathematische Kenntnisse erwerben sich die Kinder spielerisch, während der Freispielzeit und bei praktischen Tätigkeiten im Tageslauf. Sie erkunden die Natur. Sie lernen es, auch kleinste Lebewesen zu achten und zu schützen, Pflanzen nicht achtlos abzureisen und die Umwelt nicht zu verschmutzen. Das erleben die Kinder auch in unserem Garten.
Den Kindern werden einfache physikalische und chemische Vorgänge in kleinen Experimenten verdeutlicht. Dabei folgen die Kinder ihrer angeborenen Neugier.

Musik macht Spaß

Singen, Tanzen, Musizieren. Durch Musik wird eine harmonische Atmosphäre geschaffen und es werden viele Kompetenzen der Kinder gefördert.

Kreativität unterstützen

Die Kinder können verschiedene Spiel- und Bastelangebote nutzen, um ihren Fähigkeiten und Neigungen nachzugehen. Dabei stehen ihnen ein Kreativraum und ein Werkraum zur Verfügung. Dort nutzen die Kinder gern die Staffelei, Werkbank und die Vielzahl der bereitstehenden Materialien. Sie können verschiedene künstlerische und handwerkliche Techniken ausprobieren. Die Kreativität der Kinder wird beim Malen, Zeichnen, dekorativen Gestalten, Falten mit Papier, Basteln, Bauen und Konstruieren usw. gefördert. Das Kennenlernen vielfältiger Ausdrucksweisen und eigenes schöpferisches Tun sehen wir als wertvollen Beitrag zur frühzeitigen Suchtprävention.
In unserem Kinderhaus feiern wir mit den Kindern viele Feste, die im Jahreslauf Tradition haben.

Gesundheit

Zu unseren Maßnahmen rund um das Thema Gesundheit gehören z.B.:

  • Erlernen hygienischer Gewohnheiten
  • Möglichkeit für Ruhe und Entspannung
  • Bewegung an der frischen Luft
  • Ausflüge
  • Bewegungsangebote in zwei Bewegungsräumen
  • Bewegungsbaustelle

Das Kinderhaus nimmt seit September 2015 an dem Projekt „QueB – Qualität entwickeln durch Bewegung“ teil.

Tagesablauf in der Kinderkrippe

  • 7:00–9:00 Uhr Bringzeit
  • 7:45–9:15 Uhr Frühstück in der Halle (gleitend)
  • 9:00–9:30 Uhr Freispielzeit
  • 9:30 Uhr Morgenkreis
    Anschließend freie Bildungszeit, Angebote in Kleingruppen, Gartenzeit, Turnen, Wickeln
  • 11:30–12:00 Uhr Mittagessen
    Anschließend Schlafenszeit, Ruhezeit, Freispielzeit
  • 14:30–15:00 Uhr Vesperzeit (keine Abholzeit)
  • 15:00–17:00 Uhr freie Bildungszeit, Angebote in Kleingruppen

Der Zeitplan ändert sich, wenn Veranstaltungen, Ausflüge oder Exkursionen stattfinden.

Tagesablauf im Kindergarten

  • 7:00–9:00 Uhr Bringzeit und freie Bildungszeit
  • 7:45–9:15 Uhr gleitendes Frühstück, Freispielzeit, Angebote in Kleingruppen
  • 9:30–10:00 Uhr Morgenkreis
  • 10:00–11:30 Uhr freie Bildungszeit, Angebote, Garten
  • 11:30–12:00 Uhr Mittagessen
    Anschließend Ruhezeit nach Bedarf, Freispielzeit, gezielte Angebote
  • 12:00–14:00 Uhr Mittagsschlaf nach Bedarf
  • 14:30–15:00 Uhr Vesperzeit (keine Abholzeit)



Der Zeitplan ändert sich, wenn Veranstaltungen, Ausflüge oder Exkursionen stattfinden.

 

Unsere Ernährung

Ernaehrung im Kindergarten

Gesunde Ernährung ist ein Teil der Gesundheitserziehung in unserem Kinderhaus.
In der Kinderkrippe und im Kindergarten bieten wir eine Vollverpflegung an. Frühstück und Vesper werden mit Lebensmitteln aus bevorzugt regionalem, kontrolliert biologischem Anbau zubereitet. Die Zutaten für das Mittagessen werden von der Firma „Transgourmet“ geliefert und von uns weiterverarbeitet und fertiggestellt.
Jeden Montag bekommen wir über das „Schulfrucht-Programm“ eine Obst- und Gemüsekiste von der „Abokiste“ geliefert.
Wir bieten den Kindern verschiedene ungesüßte Tees und Wasser an. Es ist deshalb nicht erforderlich, dass Getränke von zu Hause mitgebracht werden.

 

Unsere Eltern

Um die Entwicklung der Kinder optimal begleiten zu können, ist die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Erzieherinnen eine wichtige Grundlage.
In regelmäßigen Abständen bieten wir Gesprächstermine an, wo wir über die Bildungs- und Erziehungsarbeit berichten und über den Entwicklungsstand des Kindes sprechen. Ebenso wichtig ist der kurze tägliche Austausch beim Bringen und Abholen der Kinder.

Durch Aushänge an der Infotafel werden Informationen über Projekte, Aktivitäten, Spiel- und Lerntätigkeiten, usw. bekannt gegeben.

Mehrmals im Jahr finden Elternabende oder Elternnachmittage statt.

Zu Beginn jedes Kindergartenjahres wird ein Elternbeirat gewählt.

Wir führen einmal im Jahr eine Elternbefragung durch.

Anmeldung

Kinderkrippe und Kindergarten
Die Anmeldungen für Krippen- und Kindergartenkinder, welche im September eines Kitajahres aufgenommen werden sollen laufen zentral über die Gemeinde Möhrendorf. Die Anmeldeformulare finden sie auf der Homepage der Gemeinde und im Gemeindeblatt. Anmeldeschluss ist jeweils der 31.Januar des Aufnahmejahres.
Für Aufnahmen innerhalb eines laufenden Jahres wenden Sie sich bitte direkt an das Kinderhaus.

Hort
Die Anmeldung für den Hort erfolgt direkt bei uns im Haus. Anmeldeschluss ist ebenfalls der 31. Januar des Aufnahmejahres. Formulare erhalten Sie bei uns im Haus oder über die Homepage der Gemeinde und im Gemeindeblatt.
Kinder können während des gesamten Jahres angemeldet und aufgenommen werden, soweit wir einen Platz frei haben.

Rufen Sie uns einfach an, wir freuen uns, Ihnen unser Haus zeigen zu dürfen.

Ansprechpartner
Bitte wenden Sie sich an die Leiterin Frau Westerheide oder an Frau Kunz für den Bereich Krippe und Kindergarten und an Frau Nagel für den Bereich Hort.

Kinderhaus Möhrendorf
Schulstraße 38a91096 Möhrendorf

09131 9411 - 321
mhrndrfprtt-byrnd

Telefonnummern:
Krippe 09131 9958717
Kiga 09131 9958718
Hort 09131 9958719

Beste Erreichbarkeit: Büro, täglich
9:30–14:30 Uhr unter 09131 9411321

Kita-ABC

Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen rund um den Besuch einer Kindertagesstätte.

  • 18.09.2017  So geht richtiges Händewaschen!

    mehr erfahren
  • 18.09.2017  Rückenschule – für Kinder ein Kinderspiel!

    mehr erfahren
  • 15.09.2017  Rückenschule für Kinder ein Kinderspiel - Checkliste für Rucksack und Schultasche

    mehr erfahren
  • 06.06.2017  Wenn Kinder beißen oder gebissen werden

    Im Laufe der kindlichen Entwicklung kommt es immer wieder vor, dass ein Kind beißt oder gebissen wird.
    mehr erfahren
  • 06.06.2017  Soll mein Kind schon in die Schule gehen?

    In allen PariKitas wird Vorschularbeit gemacht, sogar sehr viel und differenziert, aber wahrscheinlich ganz anders, als Sie sich das vorstellen.
    mehr erfahren

Auswahl weiterer Kindertagesstätten in Erlangen

Gefördert durch die Bayerische Staatsregierung

Die Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH in Nord- und Südbayern betreibt über 50 Kinderkrippen, Kindergärten, Kooperationseinrichtungen, Horte und Kinderhäuser in und um München, Regensburg, Nürnberg, Erlangen und Forchheim. Alle PariKitas zeichnen sich aus durch eine liebevolle Betreuung, hohe fachliche Qualität und anspruchsvolle Pädagogik auf Basis der Grundwerte des Paritätischen: Vielfalt, Toleranz und Offenheit.